„Gesundheit hat höchste Priorität. Vor allem für mich als Sachbearbeiter bei der AOK.“

Anastasios Apostolidis, Fachberater bei der AOK Rheinland/Hamburg

Karriere bei der AOK: Quereinsteiger sind willkommen

Anastasios Apostolidis Berufserfahrener bei der AOK
Anastasios Apostolidis

Funktion
Fachberater bei der AOK Rheinland/Hamburg  

Ausbildung
Ausbildung zum Justizangestellten (Seiteneinsteiger)  

Aufgabenbereich
Prüfung der Vertragsärzte auf Wirtschaftlichkeit sowie Beratung und Betreuung der Mitglieder und Vertragspartner im Beschwerdemanagement  

Bisheriger Karriereweg

  • Ausbildung zum Justizangestellten
  • 1,5 Jahre beim Amtsgericht
  • Zehn Jahre Sachbearbeiter beim Jugendamt
  • Fachberater der AOK  

Ambitionen
„Knifflige Fragen gemeinsam lösen und dabei Denkweisen und Anregungen sinnvoll austauschen.

Arbeitgeber AOK – vier Fragen, vier Antworten

Nach zehn Jahren als Sachbearbeiter beim Jugendamt wollte ich mich neu orientieren. Ich hatte in meinem Bekanntenkreis gehört, dass Seiteneinsteiger bei der AOK gute Karten haben und dass Mitarbeiter individuell gefördert werden.

Als ich mich näher informierte, merkte ich schnell, welche vielfältigen Möglichkeiten sich bei der AOK bieten. Also habe ich die Gelegenheit zum Einstieg genutzt. Neben meiner alltäglichen Arbeit habe ich die Möglichkeit, mich per Fernstudium weiterzubilden, sodass ich den Abschluss zum Sozialversicherungsfachangestellten erlangen kann.

Bei der AOK sind wir alle Teamplayer, aufgeschlossen und auch kritikfähig. Bei kniffligen Fragen helfen wir uns untereinander und suchen im Team gemeinsam nach Lösungen – ganz im Sinne des Kunden. Zurzeit liegen meine Aufgaben in der operativen Wirtschaftlichkeitsprüfung und im Beschwerdemanagement. Beides macht mir viel Spaß und stellt mich vor immer andere spannende Aufgaben.

Bei der AOK wird Veränderung nicht als etwas Störendes, sondern als etwas Notwendiges gesehen. Das gilt vor allen Dingen für die Entwicklung und Weiterbildung der Mitarbeiter. Ich als Seiteneinsteiger habe davon sehr profitiert und tue es weiterhin: So ergibt sich für mich aus dem Abschluss zum Sozialversicherungsfachangestellten die Chance einer Höherqualifizierung zum AOK-Fachwirt. Und selbst dann ist noch nicht das Ende der Karriereleiter erreicht ...

Bei der AOK helfen Fachberater ganz persönlich.

AOK-Fachberater

Fachberater sind das Bindeglied zwischen Gesetzgebung, Krankenversicherung und Versicherten. Sie beraten die Kunden der AOK in allen wichtigen Fragen und pflegen den persönlichen Kontakt zu ihnen.

Aufgabenbereich
Aufgabe der Fachberater ist es, Kunden, die mit einem Anliegen zur AOK kommen, zu helfen. Effizientes Kommunizieren und fundiertes Erläutern und Beraten in Versicherungs- und Vertragsfragen führen so zu optimalen Ergebnissen – im Sinne des Gesetzgebers und der AOK-Mitglieder.  

Voraussetzungen
Fachberater sollten neben mehrjährigen praktischen Erfahrungen auch eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten oder eine andere berufliche Qualifikation mit sozialversicherungsrechtlichen Inhalten im Rücken haben, wie Rechtsanwaltsfachangestellter, Steuerfachangestellter oder Versicherungskaufmann.

Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ihre persönlichen Ansprechpartner

Bei Fragen rund um Ausbildung, Einstieg und Karriere

Weitere Kontaktangebote